Startseite
Sitemap
DeutschEnglish

UWG Unterwasser-Granuliersystem - Funktionsweise


Die Kunststoffschmelze tritt durch eine kreisförmig angeordnete Lochdüse aus und wird durch direkt auf der Düse rotierenden Messer abgeschlagen. Im Unterschied zur Wasserringgranulierung ist bei der Unterwassergranulierung die gesamte Schneidkammer mit Wasser gefüllt, d.h. der Schnitt erfolgt "unter Wasser". Die Granulate werden durch das Wasser gekühlt und aufgrund der hohen Strömungsgeschwindigkeit direkt aus der Schneidkammer in die Zentrifuge tranportiert. Dort werden die Granulate vom Wasser getrennt und getrocknet, das Prozeßwasser fließt zurück in den Wassertank, von wo es nach vorheriger Kühlung erneut in den Granulierkopf gepumpt wird.

Eine Anfahrautomatik stellt sicher, dass beim Anfahren Schmelze und Wasser gleichzeitig zusammentreffen und verhindert somit ein Verschmieren der Messer bzw. ein Einfrieren der Düse.

UWG (zum Starten bitte Anklicken)